Schriftgröße:  normalgroßgrößer
Gemeinde Sittensen

Sterbefallbeurkundung, Tod

Blanken, Ralf
Telefon: 04282-9300 1631
Ralf.Blanken@SG.Sittensen.de
 Brunkhorst, Sandra
Telefon: 04282-9300 1635
Sandra.Brunkhorst@SG.Sittensen.de

Beschreibung:

Für die Beurkundung des Sterbefalles ist das Standesamt zuständig, in dessen Bezirk der Tod eingetreten ist. Hier ist später auch die Sterbeurkunde erhältlich (nicht am Wohnort)

Bei einem nicht natürlichen Tod (z.B. Unfall- oder Freitod) ist die Kriminalpolizei zu verständigen, die nach Abschluss ihrer Ermittlungen die Freigabe für die Bestattung erteilt.

Folgende Urkunden sind zur Beurkundung vorzulegen:

  • eine vom Arzt ausgestellte Todesbescheinigung,
  • bei Ledigen: die Geburtsurkunde und der Personalausweis, evtl. Familienbuchabschrift der Eltern,
  • bei Verheirateten: die Heiratsurkunde oder die Abschrift aus dem Familienbuch,
  • bei Verwitweten: die Heiratsurkunde und vom früher Verstorbenen die Sterbeurkunde bzw. die Todeserklärung oder eine aktuelle Abschrift aus dem Familienbuch, der Personalausweis,
  • bei Geschiedenen: die Heiratsurkunde und das Scheidungs-, Aufhebungs- bzw. Nichtigkeitsurteil oder eine aktuelle Abschrift aus dem Familienbuch, der Personalausweis.
  • Ausländische Urkunden sind im Original mit Übersetzungen vorzulegen.

    Verwaltungsgebühr:
    Erste Sterbeurkunde 10,00 €,
    jede weitere Sterbeurkunde 5,00 €.
    (im gleichen Arbeitsgang)

     


    zum Seitenanfang

    Samtgemeinde Sittensen
    Am Markt 11
    27419 Sittensen